Bildungszentrum Wildberg

Seitenbereiche

Neuigkeiten

Artikel vom 02.02.2020

Präventionsarbeit als Unterrichtsinhalt

Zum pädagogischen Profil am Bildungszentrum gehören traditionell auch präventive Angebote. Neben der Sucht- und Drogenprävention bilden dabei vor allem die Bausteine "Gefahren des Internets" sowie "Gewaltprävention" zentrale Bausteine des Unterrichtsangebotes. In diesem Zusammenhang bekamen die neunten Klassen im Januar  Besuch von Herrn Regelmann, der als Präventionsbeamter der Polizei Unterrichtsstunden zum Thema "Gewalt" durchführt.

Dabei sammelten die Heranwachsenden zusammen zunächst vielfältige Möglichkeiten der Gewaltausübung anderen Personen gegenüber. Die Palette an Gewaltdelikten reichte dabei von Beleidigungen, über Handgreiflichkeiten bis hin zu den Themen des analogen und digitalen Mobbings. Während des Gesprächs erläuterte Regelmann dabei immer wieder eindrücklich die strafrechtliche Bedeutung von Gewalttaten und es war ihm ein Anliegen, sein großes Wissen an die Jugendlichen weiterzugeben. Beispielsweise ging er immer wieder auf die biologischen Vorgänge ein, die sich während eines Gewaltdelikts im Körper eines Menschen abspielen. Diese Lehrinhalte baten allen Unterrichteten die Chance, mehr darüber zu erfahren, wie der Körper auf Gewalt reagiert und warum Gewalt häufg "derart grausam" enden muss.

Im weiteren Verlauf des Präventionsunterrichtes zeigte Regelmann anhand zahlreicher Beispiele aus dem Alltag den Gang eines Strafverfahrens nach Jugendstrafrecht auf. In diesem Zusammenhang ging er auch immer wieder eindrucksvoll auf die merklich gesunkene Hemmschwelle bezüglich des Themas "Gewaltbereitschaft" ein. Er könne, so Regelmann, nach vielen Jahrzehnten im Dienst eindeutig sagen, dass die Hemmschwelle, körperliche und verbale Gewalt anzuwenden, in den letzten Jahren deutlich gesunken sei. Dies hänge sicherlich auch mit der zunehmenen Digitalisierung und dem Angebot an "gewaltverherrlichenden Computerspielen" zusammen.

Genau diese gesamtgesellschaftliche Feststellung ist für Lehrkräfte, Schulleitung und Schulsozialarbeit am Bildungszentrum Grund genug, dieser Entwicklung mit guter Präventionsarbeit vorzubeugen. Der Besuch des Präventionsbeamten Regelmann bietet den Heranwachsenden dabei die Chance zu begreifen, weshalb Menschen gewaltätig werden und welche Folgen diese Delikte für Täter und Opfer mit sich bringen.