Seitenbereiche

Bildungszentrum Wildberg

Seitenbereiche

Neuigkeiten

Artikel vom 28.07.2020

Die etwas andere Abschlussfeier am Bildungszentrum

Noch im Februar gingen Schülerinnen und Schüler, Eltern, Schulleitung und Lehrkräfte am Bildungszentrum in Wildberg davon aus, die diesjährigen Abschlussklassen wie gewohnt in großem Rahmen feierlich verabschieden zu dürfen. Bedingt duch die weltweite Viruspandemie wurde schnell deutlich, dass dieses Vorhaben im Schuljahr 2019/2020 nicht durchführbar sein würde und so entwickelten Schulleitung und Kollegium am Bildungszentrum eine etwas andere Form der Abschlussfeier, um den Heranwachsenden als Bestätigung für ihre teils herausragenden schulischen Leistungen die gebotene Anerkennung zu zollen.

Mit gleich vier klasseninternen Abschlussfeiern in der Wildberger Sporthalle beging die Schule neue Wege und bot somit für die im Mittelpunkt stehende Zeugnisübergabe einen angemessenen und feierlichen Rahmen. Begleitet von ihren Eltern würdigte Realschulrektor Eugen Blumenstock die Gesamtleistungen der Heranwachsenden in diesem für alle Beteiligten besonderen Schuljahr. "Rechnet man die Gesamtleistungen aller Realschulabsolventen zusammen, so beläuft sich der Gesamtschnitt auf 2,3. Dies ist durchaus ein Ergebnis, das sich sehen lassen kann." In seinen nachfolgenden und individuell auf die Klassen abgestimmten Abschlussreden beglückwünschte der Rektor die Schülerinnen und Schüler zu diesem hervorragenden Gesamtergebnis, gab ihnen ermutigende Worte mit auf ihren weiteren Lebensweg und lud die Absolventen dazu ein, der Schule in vielfältiger Art und Weise verbunden zu bleiben.

Preisübergabe an Marit Roller
Preisübergabe an Marit Roller

Zahlreiche Preise und Auszeichnungen durchzogen die Feierlichkeiten und so war es für Bürgermeister Ulrich Bünger eine Freude, auch in diesem Jahr den Preis der Stadt Wildberg für den besten Gesamtschnitt im Realschulabschluss zu vergeben. Dieser ging an Marit Roller, die mit einem Notendurchschnitt von 1,2 in nahezu allen Fächern mit sehr guten Leistungen aufwarten konnte. Die Auszeichnung für den besten Gesamtschnitt in der Hauptschulabschlussprüfung, die seit diesem Jahr wieder neu am Bildungszentrum abgenommen werden kann, sicherte sich Yasemin Garip mit einem beachtlichen Gesamtschnitt von 2,0. Weitere Preise der Schule gingen an Emine Blumenthal, die in den bilingual unterrichteten Fächern einen Gesamtschnitt von 1,4 erreichte. Die Auszeichnung für die beste Leistung im Fach Deutsch ging an Rahel Frieß, die ihre Prüfungskorrektoren mit der Traumnote 1,0 zu überzeugen wusste. Achim Roller verdiente sich mit einem Gesamtschnitt von 1,1 den Preis der Sparkasse Pforzheim Calw für das Fach Mathematik und die Auszeichnung für den besten Schnitt im Fach Technik, für den sich die Firma Rempp als Bildungspartner der Schule stark macht, teilen sich Noah Diehl und Philipp Wilhelmi. Beide Schüler überzeugten mit einem Schnitt von 1,3 mit sehr guten Leistungen.

Neben dem fachlichen Anspruch spielt an der Wildberger Realschule auch das soziale Lernen eine wichtige Rolle. Für den mehrjährigen und zuverlässigen Einsatz als Schulbusbegleiter wurden Sarah Hörrmann, Marit Roller, Philipp Wilhelmi sowie Laura Suffner ausgezeichnet. Gerade diesen Schülerinnen und Schülern gebührt ein großes Dankeschön der Schulgemeinde, setzten sie sich mit ihrem enormen Engagement doch nachhaltig für ein gutes Schulklima und einen funktionierenden Schulbusverkehr ein.

Einen Preis für Gesamtleistungen besser als 1,9 erhielten in der Klasse 10a Rahel Frieß, Ben Pfeiffer, Nina Mayer, Max Nothacker sowie Julia Marie Stoll. Auch in der Klasse 10b durften sich zahlreiche Absolventen über Preise für ihre tollen Gesamtleistungen freuen. Diese gingen an Josephine Blaich, Luca Fietkau, Noah Diehl, Max Morlock, Sarah Hörrmann, Isabell Mojica Pacheco, Emine Blumenthal sowie Hannah Burkhardt. Tim Roller, Achim Roller, Laurin Mohr und Kaja Nowak erhielten als Abschlussschüler der Klasse 10c ihren verdienten Preis.

Umrahmt wurden die Feierlichkeiten durch Musikbeiträge einer Lehrercombo, Bildimpressionen und der Möglichkeit zu einem Klassenfoto. Die Schulgemeinschaft verabschiedet ihre Absolventen schweren Herzens in ihren neuen Lebensabschnitt und wünscht diesen alles Gute für ihre Zukunft.