Bildungszentrum Wildberg

Seitenbereiche

Schülerversicherung

Gesetzliche Schülerversicherung

Schülerinnen und Schüler an allgemeinbildenden Schulen in Baden Württemberg sind gesetzlich unfallversichert während

  • der Teilnahme an Schulveranstaltungen (Unterricht, genehmigte außerunterrichtliche Veranstaltungen),
  • der Teilnahme an von der Schule durchgeführten oder von ihr mitverantworteten Betreuungsangeboten unmittelbar vor oder im Anschluss an den Unterricht,
  • des unmittelbaren Schulwegs.

(vgl. Unfallkasse Baden-Württemberg, Infoblatt zur gesetzlichen Unfallversicherung; siehe Downloadlink unten, Aufrufdatum 28.01.2017)

Die Unfallkasse Baden-Württemberg stellt ein Informationsblatt zur gesetzlichen Unfallversicherung zum Download zur Verfügung:

Unfallkasse Baden-Württemberg > Informationen-Service > Service > Fragen und Antworten > Infoblätter > Schüler.

Freiwillige Schülerzusatzversicherung

Die freiwillige Schüler-Zusatzversicherung bietet in Fällen, in denen beispielsweise die gesetzliche Unfallversicherung durch die Unfallkasse Baden-Württemberg nicht mehr greift, Schutz. Diese Schüler-Zusatzversicherung ist aber nicht nur eine Unfallversicherung; sie bietet darüber hinaus Versicherungsschutz in den Bereichen Haftpflicht und Sachschaden.

Für den Landkreis Calw ist die Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G. (WGV) für diese freiwillige Zusatzversicherung zuständig. Bei der Zusatzversicherung handelt es sich um einen Gruppenversicherungsvertrag zwischen dem Land Baden-Württemberg vertreten durch das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport und der Württembergischen Gemeindeversicherung a.G.

Beispielfälle:

  • Verursacht ein Schüler während eines von der Schule organisierten bzw. verantworteten Betriebs- oder Sozialpraktikums einen Schaden, dann kommt die Zusatzversicherung für Schäden an fremden Sachen auf.
  • Kommt es zu einem Sturz während der Pause und wird dabei ein Kleidungsstück beschädigt, kommt die Schülerzusatzversicherung für den Zeitwert auf.
  • Gehen Brillen - auch wenn sie abgelegt sind - oder Zahnspangen während des Sportunterrichts kaputt, tritt die Zusatzversicherung für diesen Schadenfall ein.

Die Versicherungsausweise werden jeweils zu Schuljahresbeginn vom Sekretariat über die Klassenlehrkräfte an die Schülerinnen und Schüler ausgegeben.

Die Rechtsgrundlage kann in der Verwaltungsvorschrift Freiwillige Schüler-Zusatzversicherung nachgelesen werden.