Bildungszentrum Wildberg

Seitenbereiche

Aus dem Unterricht

Klassenfahrten, Ausflüge und vieles mehr

Die letzten beiden Schulwochen sind am Bildungszentrum reich gefüllt mit außerunterrichtlichen Veranstaltungen, Klassenfahrten, Sportturnieren und vielem mehr. Nachfolgend finden Sie hierzu umfangreiche Informationen sowie Impressionen.

Bilder der Aktivitäten


Soziale Kompetenzen 5b
Soziale Kompetenzen 5b
Soziale Kompetenzen 5b
Soziale Kompetenzen 5b
Soziale Kompetenzen 5b
Soziale Kompetenzen 5b
Schulhausübernachtung 5b
Schulhausübernachtung 5b
Soziale Kompetenzen 5a
Soziale Kompetenzen 5a
Soziale Kompetenzen 5a
Soziale Kompetenzen 5a
Soziale Kompetenzen 5a
Soziale Kompetenzen 5a
Hochseilgarten Nagold
Hochseilgarten Nagold
Hochseilgarten Nagold
Hochseilgarten Nagold
Hochseilgarten Nagold
Hochseilgarten Nagold

Abschlussfeier mit Zeugnisübergabe der Klassen 10

64 Absolventen verabschieden sich mit einer beeindruckenden und kurzweiligen Abschlussfeier

Mit abwechslungsreichen Programmpunkten setzten die vergangenen Donnerstag verabschiedeten Zehntklässler ihr vorerst letztes und sehr beeindruckendes Ausrufezeichen am Bildungszentrum. Bereichert durch vielfältige Musikstücke, Reden, Bilder und schauspielerische Einlagen blicken wir begeistert auf die diesjährige Abschlussfeier zurück.

Als die 64 Abschlussschülerinnen und Abschlussschüler zu Queens „We will rock you“ in die Schönbronner Halle einzogen, war bereits an ihrer Garderobe zu erkennen, dass dieser Abend wohl etwas ganz Besonderes sein musste. Die Absolventen erhielten ihren Lohn für die Anstrengungen der letzten Schuljahre und alle zur Prüfung angetretenen Heranwachsenden empfingen mit ihrem geglückten Abschlusszeugnis die Mittlere Reife. Beeindruckend war in diesem Schuljahr vor allem die Leistungsspitze, die sich in zahlreihen Preisen und Belobungen zeigte. Besonderen Applaus erhielt dabei Luisa Koske, die mit der Traumnote 1,0 ein Ausrufezeichen setzte. Im Rahmen der Preisverleihung erhielt sie hierfür den von Bürgermeister Ulrich Bünger überreichten Preis der Stadt Wildberg für den besten Gesamtschnitt.

Dieser gratulierte in seiner Rede den Absolventen, ihren Eltern und der Schulgemeinschaft zu dem gelungenen Prüfungsergebnis. Realschulrektor Eugen Blumenstock zeigte in seiner Ansprache nachfolgend auf, welchen Wert die Mittlere Reife habe, beginne der Mensch doch nicht erst beim Abitur. Zudem gab er den Heranwachsenden Tipps für ihren weiteren Lebensweg fernab des Bildungszentrums, die vor allem die „Pflicht zur Eigeninitiative“ eines jeden Menschen in einer freien Gesellschaft zum Inhalt hatten. Launig und amüsant beglückwünschte Benjamin Kwiezinski als Vertreter der Elternschaft die Absolventen. Besonders hob er dabei das gute Lernklima sowie die Teambildung unter den Schülerinnen und Schülern hervor und endete mit einem Wunsch: „Behaltet euer Herz am richtigen Fleck.“

Zwischen kurzweiligen Redebeiträgen gestalteten die Absolventen weitestgehend in Eigenregie komponierte Programmbeiträge. Chorische Einlagen wechselten mit einer beeindruckend gestalteten Bildershow sowie einem musikalisch hochwertig dargebotenen Duett am Cello ab. Für besondere Lacher sorgte eine satirische Einlage, in der viele Lehrerinnen und Lehrer einen humorigen Spiegel vorgehalten bekamen, zeichneten etliche Abschlussschülerinnen und Abschlussschüler doch überspitzt dargestellte Charaktermerkmale ihrer Lehrer nach, die auf wahren Begebenheiten aus unterrichtlichen Aktivitäten basierten.

 

Unsere Preisträger

Den Preis der Stadt Wildberg für den besten Gesamtschnitt erhielt mit einem Traumschnitt von 1,0 Luisa Koske. Zugleich sicherte sie sich den Preis der Schule für besondere Leistungen in den bilingual unterrichteten Fächern und den Preis der Volksbank Herrenberg-Nagold-Rottenburg für sehr gute Leistungen in den gesellschaftswissenschaftlichen Fächern. Für eine herausragende Mathematikprüfung nahm Joel Starkov den Preis der Sparkasse Pforzheim-Calw entgegen. Der Preis der Firma Kissling für herausragende Leistungen im Fach Technik ging an Hannah Maiwald.

Einen Preis der Schule für herausragende Gesamtschnitte erhielten Luisa Koske (1,0), Elisabeth Köhn (1,5), Neele Pietsch (1,5), Tabita Ruf (1,6), Ela Yildiz (1,6), Jonathan Brose (1,7), Salome Ostertag (1,7) und Jasmine Kwiezinski (1,8).

Ein Lob für gute und nachhaltige Leistungen bekamen Silas Kübler, Mika Fischer, Hannah Maiwald, Gina Stepper, Joel Starkov, Sina Dengler, Emely Gauß, Matthias Kugel, Jannik Moll, Matteo Borgia, Selina Braun, Niklas Seeger, Necibe Ural, Jacob Clauß, Lena Haselmaier, Franziska Stepper und Julian Utz überreicht.

Für ihr anhaltendes soziales Engagement als Schulbusbegleiter erhielten 12 Schülerinnen eine Auszeichnung. Diesen Schülerinnen gilt unser besonderer Dank, denn durch ihren Einsatz als Schulbusbegleiter trugen sie verantwortungsvoll zu einem möglichst reibungslos verlaufenden Schulbusverkehr bei.

 

Schullandheim der Klassen 7 am Bodensee

Mittel Juli ging es für unsere 7er auf Reisen. Ziel war in diesem Jahr Friedrichshafen am Bodensee, wo auf die Schülerinnen und Schüler spannende Aktivitäten warteten. Bei gutem Wetter hatten die Klassen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern viel Zeit zur Förderung der Klassengemeinschaften und Beziehungspflege.

Im Mittelpunkt der Klassenfahrt standen dabei zahlreiche Aktivitäten, die sowohl kulturelle als auch sportliche Bausteine beinhalteten. Nach der Anreise am Montagmorgen begaben sich die Heranwachsenden auf Erkundungstour durch Friedrichshafen, um die Stadt besser kennen zu lernen. Nicht weniger spannend gestalteten sich in den Folgetagen die herrlichen Ausblicke, die der Pfänder während einer ausgedehnten Wanderung bot und die Unteruhldinger Pfahlbauten mit ihrem aufregenden Steinzeitparkour gaben spannende Einblicke in die lange Historie am „schwäbischen Meer“. Ein weiteres Highlight des Schullandheimes bildete die Kanutour von der Jugendherberge ausgehend nach Fischbach. Den kraftraubenden Unterschied zwischen einem See und einem fließenden Gewässer bekamen die Heranwachsenden dabei schnell zu spüren und so waren Freude und Stolz groß, als das Ziel in Fischbach gemeinsam erreicht wurde. Neben den Tagesausflügen bot die Jugendherberge mit ihren Sport- und Freizeitangeboten zahlreiche Möglichkeiten für gemeinsame Aktivitäten. Unsere Siebtklässler blicken auf eine schöne und abwechslungsreiche Woche im Schullandheim Friedrichshafen zurück.

 

Schulfußballturnier der SMV

Schüler-Lehrer-Spiel
Schüler-Lehrer-Spiel

Exkursion der Religionsgruppen in Klasse 9

In den Religionsgruppen der Klassen 9 standen das Schuljahr über zahlreiche Exkursionen auf dem Programm. In der vorletzten Schulwoche beschäftigte sich die Exkursion mit Fragen zur Weltanschauung. Aufgrund eines vorausgehenden Vortrages ging es in den anschließenden Gesprächs- und Arbeitsphasen darum, über diese ethischen Fragestellungen zu diskutieren.

Sonderwoche 2

Jugendforschungszentrum Nagold
Jugendforschungszentrum Nagold
Jugendforschungszentrum Nagold
Jugendforschungszentrum Nagold
Jugendforschungszentrum Nagold
Jugendforschungszentrum Nagold
Jugendforschungszentrum Nagold
Jugendforschungszentrum Nagold
Jugendforschungszentrum Nagold
Jugendforschungszentrum Nagold
 

Im Mittelpunkt der beiden Sonderwochen am Bildungszentrum stehen insbesondere überfachliche Kompetenzen: methodische Kompetenz, personale Kompetenz, soziale Kompetenz. Mit zahlreichen Klassenaktivitäten, Recherche- und Präsentationsschulungen und -arbeiten wurden diese Aspekte geschult.

___________________________________________________________________________________

 

 

Wahlpflichtfach konkret – Was in Mensch und Umwelt / Alltagskultur Ernährung und Soziales entsteht

hier geht es weiter