Bildungszentrum Wildberg

Seitenbereiche

Neuigkeiten

Artikel vom 05.02.2019

Bewegung, Kunst und kulinarische Genüsse leiten das zweite Schulhalbjahr ein

Sportangebote werden sehr gut angenommen

Auf sehr großes Schülerinteresse stießen auch in diesem Jahr die zahlreichen Sportangebote, die in und außerhalb der Schule durchgeführt wurden. Dabei durften die Schülerinnen und Schülern aus unterschiedlichsten Disziplinen wählen, in denen sie sich weiterentwickeln oder neu ausprobieren konnten. Mit den Sportarten Friskey, Tischtennis, Squash, Badminton, Schwimmen, Eislaufen und Bouldern war für jeden Sportbegeisterten etwas Passendes dabei und die ausgelassene Stimmung während des Sport- und Erlebnistages zeigte, dass auch Freude und Spaß an der Bewegung nicht zu kurz kamen. Neben den Sporthallen am Bildungszentrum fanden die sportlichen Aktivitäten in der Eislaufhalle Bad Liebenzell, im Panoramabad Freudenstadt, im Sporthotel Aramis sowie im Boulderzentrum ROX in Herrenberg statt.

Vom Gourmet bis zu Fast Food – kulinarische Genüsse in beiden Schulküchen

Besondere kulinarische Erfahrungen erwarben sich die Heranwachsenden während der Teilnahme an den beiden Kochkursen, die parallel in den Lehrküchen der Schule stattfanden. Während in der unteren Schulküche unter dem Motto „Gourmet trifft Fast Food“ diverse Gerichte rund um das Thema Fast Food auf dem Koch- und Speiseplan standen, bereiteten die Heranwachsenden in der oberen Küche ein üppiges Drei-Gänge-Menü zu. Angeleitet wurden die Heranwachsenden dabei von Köchen des Kochtreffs Wildberg, die den Sport- und Erlebnistag seit Jahren engagiert und kompetent unterstützen.

Kopf, Herz und Hand – Erlebnistag bietet ganzheitliche Lernmöglichkeiten

Auch die künstlerische Arbeit im Tonraum fand bei vielen Schülerinnen und Schülern aller Jahrgangsstufen großen Anklang. Dort erhielten die Teilnehmer die Möglichkeit, mit ihren eigenen Händen Vögel unterschiedlicher Größe und unterschiedlichen Aussehens zu kreieren. Die Schulgemeinschaft blickt auf einen besonderen Tag zurück, der von den Realschullehrern Volker Eisenmann und Susanne Scheffler organisiert wurde. Viele Schülerinnen und Schüler durften an diesem Tag neue Eindrücke und Erfahrungen gewinnen. Das Beherrschen von Kulturtätigkeiten wie Sport, Kunst und ausgewogenes Kochen bereichern das Leben eines jeden Menschen nachhaltig über die Schulzeit hinaus.