Bildungszentrum Wildberg

Seitenbereiche

Neuigkeiten

Artikel vom 29.09.2019

Erzeugung regenerativer Energie hautnah verfolgt

Wildberger Schülerinnen und Schüler auf Exkursion

Um die drohenden Auswirkungen des Klimawandels in Grenzen zu halten, steht der Globus vor einem wahren Kraftakt. Dies ist für unsere Technikgruppen der Klassen 9 Grund genug, sich mit dem Thema "regenerative Energiegewinnung" näher zu beschäftigen und so stand im Rahmen des Technikunterrichts eine informative Exkursion im Nordschwarzwald auf dem Stundenplan.

Im ländlichen Raum gewinnen dabei die Bereiche der "Solaranlagen" sowie des "Heizens mit Hackschnitzeln" eine zunehmend größere Bedeutung. Für eindrückliche Erkenntnisse sorgte dabei unter anderem die Besichtigung einer Solaranlage in Straubenhardt, die durch eine Bürgerinitiative betrieben wird und somit einen entscheidenden Beitrag zu einer dezentralen Energieversorgung leistet. Nicht weniger spannend gestaltete sich die Begehung des Biolandhofes Reiser in Feldrennach. Im Mittelpunkt dieser Exkursionssation stand dabei die Möglichkeit, mithilfe von Hackschnitzelheizanlagen regional und wirtschaftlich Wärme zu produzieren. Gerade in trockenen Jahren bietet der heimische Wald genügend Ressourcen zur nachhaltigen Wärmeerzeugung und regionale Betriebe erhalten die Möglichkeit, über Nahwärmenetze neue wirtschaftliche Standbeine zu kreieren.

Mit vielen neuen Eindrücken und Informationen starten die Schüler der Technikgruppen nun in die erste Unterrichtseinheit des Schuljahres, die sich diesen und weiteren Aspekten rund um das Thema "regenerative Energien" widmen wird.