Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Vimeo

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Vimeo LLC
555 West 18th Street, New York, New York 10011, United States of America

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Geräte-Informationen
  • Browser-Informationen
  • Browser-Typ
  • Browser-Sprache
  • Cookie-Informationen
  • Betriebssytem
  • Referrer-URL
  • Besuchte Seiten
  • Suchanfragen
  • Informationen aus Drittanbieterquellen
  • Informationen, die Benutzer auf dieser Website bereitstellen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Vereinigte Staaten von Amerika

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Vimeo LLC
  • Google Analytics
  • Verbundene Unternehmen
  • Geschäftspartner
  • Werbepartner
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

Privacy@vimeo.com

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Vereinigte Staaten von Amerika

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Wildberg
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Neuigkeiten

Artikel vom 14.02.2022

Mit Glasfaser-Anschluss für die Zukunft gewappnet

Artikel von J. Geisel

Die Kabel liegen im Boden, vor zwei Wochen wurde die Leitung „scharf geschalten“: Das Bildungszentrum Wildberg verfügt damit nun über einen Glasfaser-Internetanschluss. Ein weiterer wichtiger Schritt Sachen Digitalisierung der bereits in diesem Bereich gut aufgestellten Realschule.

Durch die zunehmende Digitalisierung im Unterricht steigen die Datenmengen. Dank Glasfaser-Technik ist das BZW diesen Anforderungen auch in Zukunft gewachsen. „Bei der Datenübertragung mithilfe der Glasfasertechnik werden Informationen in Form von Licht über die Glasfasern übertragen“, erklärt IuK-Abteilungsleiter Josip Bacinger die Vorteile. „Die Glasfasertechnik ist im Gegensatz zur alten Kupfertechnik gegen elektromagnetische Wellen resistenter, weshalb mit ihr selbst anspruchsvolle Online-Schulanwendungen parallel verlaufend möglich sind.“

Ursprünglich war geplant, die Arbeiten in der Gartenstraße zu nutzen, um die notwendigen Leitungen für den Anschluss zu verlegen, berichtet Arthur Sadlers, Leiter des Fachbereichs Planen und Bauen. Hierfür wurde ein Förderantrag beim Land gestellt und auch bewilligt. Wegen anderer Baumaßnahmen wurde das Projekt allerdings zurückgestellt.

Dann tat sich eine neue Möglichkeit auf: Im Zuge einer anderen Maßnahme verlegte Leerrohre kann die Stadt nun deutlich günstiger pachten, als es gewesen wäre, eigene Leitungen zu ziehen. Da auch Stromleitungen bis zur Kantstraße verlegt und dabei ebenfalls Leerrohre eingezogen wurden, musste die Stadt lediglich einen kleinen Lückenschluss zum Bildungszentrum selbst schaffen. Ebenso erfreulich ist, dass die Breitbandförderung an Board blieb und nun auch die abgewandelte Maßnahme fördert – gerade auch, weil hier unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten gehandelt wurde.

Geschwindigkeit und Datenmengen machen Glasfaser-Anschluss erforderlich

Für das Bildungszentrum kam der Anschluss genau zur richtigen Zeit. Die Server und PCs der Schule laufen zum Ende des Jahres aus, erzählt Netzwerkbetreuer Stefan Sickinger. Über Pfingsten wird das neue System installiert, vor den Sommerferien finden Schulungen dazu statt und zum neuen Schuljahr werden die alten Geräte weg sein. Durch die Umstellung wird das Bildungszentrum über einen eigenen Server verfügen, auf dem dann Dateien getauscht und auch die Plattform Moodle installiert werden. Hierüber lässt sich auch Software auf die Mobilgeräte des BZW aufspielen. Ein Vorteil für das digitale Lernen allgemein, das Lernen zuhause und eventuelle erneute Homeschooling-Phasen. Spätestens mit der Umstellung braucht das BZW den Glasfaser-Anschluss, aufgrund der Geschwindigkeit und der Datenmengen.

Stefan Sickingers Dank gilt der IuK-Abteilung. Leiter Josip Bacinger habe hier Weitblick bewiesen – was die Digitalisierung der Schule angeht, aber auch im Stadtgebiet allgemein.

 

Informatik-Angebot am BZW

Die Digitalisierung am BZW zieht sich nicht nur durch das gesamte Lernen an sich. Auch als eigener Unterrichtsstoff wird sie behandelt. Ab Klasse sieben werden alle Schüler in Informatik unterrichtet. Sie erhalten zunächst einen groben theoretischen Überblick, beispielsweise über Passwortsicherheit und Datenschutz. Außerdem werden sie mit einer ersten Programmiersprache (Scratch) vertraut gemacht. Mithilfe vorgefertigter Code-Snippets stellen sie beispielsweise ein kleines Helikopter-Spiel zusammen, bei dem ein Helikopter durch ein Labyrinth gesteuert werden muss.

Ab Klasse acht ist Informatik ein Wahlpflichtfach. Mit dem Programm mBlock stellen sie eine Programmierung für einen Staubsaugerroboter zusammen. Die Theorie läuft in allen Klassenstufen mit, während die Programmierung zunehmend an Komplexität gewinnt. Ab Klasse neun lernen die Schüler eine Programmiersprache selbst zu schreiben und die Inhalte werden mit dem Fach Technik – zur Programmierung von Maschinen – verknüpft. Auch die Programmierung von Apps für Android steht auf dem Stundenplan. Dass die Schüler eigene Ideen einbringen, erklärt Fachlehrer Stefan Sickinger, ist dabei ausdrücklich erwünscht. Das Ziel bis zum Abschluss: Den Jugendlichen einen Überblick über Informatik an sich und Einblicke in Programmiersprache geben.